Würstchen im Schutzanzug, ein WauWau Rezept

Würstchen im Schutzanzug

Würstchen im Schutzanzug

WauWau Rezept: Würstchen im Schutzanzug.

Leicht gemacht und lecker zu essen!

Es ist nun Wien im April 2020 und wir befinden uns mitten in der Corona Krise: zu Hause bleiben, kochen und Filme schauen.
Würstchen im Teigmantel ist ein wunderbares Rezept für die Couch, natürlich nicht nur beim Fernsehen, sondern auch beim gemeinsamen Spielen oder Buch Lesen. Diese Speise erinnert mich ein wenig an die bekannten Hot Dogs, allerdings werden hier die Würste ganz in den Teig eingeschlagen und mit ins Rohr geschoben. Ein wenig ausgekühlt kann man sie dann auch bequem in die Hand nehmen, der Teig ist warm, die Würstchen sind noch heiss.

Natürlich kann man dieses Rezept auch mit einem fertigen Teig aus dem Supermarkt umsetzen, allerdings der selbstgemachte Semmelteig schmeckt einfach besser! Ich habe ihn mit der Hand geknetet, mit einer Küchenmaschine funktioniert das schneller und besser, der Teig wird homogener in der Konsistenz. Aber wir sind ein Handwerksbetrieb und da ist selber Kneten eine Ehrensache.

Was die Rohrtemperatur angeht, sind meine Würstchen ein bisschen dunkel geworden, aber das ist auch Geschmackssache. Jedes Rohr ist anders, im Video habe ich die Würstchen bei 180° ungefähr 20 Minuten gebacken, ein paar Minuten weniger wäre auch gut gewesen.

Spaßhalber, den Umständen entsprechend habe ich das Rezept in “Würstchen im Schutzmantel” umbenannt. Was soll’s….?

Zum Würzen empfehlen wir grob gemahlenen Tellichery Bio Pfeffer aus der Mühle,
wer es schärfer will nimmt Chili aus der Mühle.

Mit selbstgemachtem Teig und natürlich auch Pfeffer drauf!
Tellichery Pfeffer>>>